Chiemsee Immobilienmakler

Immovest Immobilien GmbH


4 Tipps, wie Ihre Anzeigen besser in Suchmaschinen gefunden werden

Viele Immobiliensuchende finden Ihre Traumimmobilie nicht nur über spezielle Immobilienportale, wie Immowelt, sondern auch über Suchmaschinen, wie Google. Im Folgenden erhalten Sie einige Tipps, wie ihre Anzeige auf beiden Plattformen besseren Erfolg hat.

  1. Die Überschrift

Dies ist eins der wichtigsten Instrumente bei einer Anzeige, die u.a. das Klickverhalten der Suchenden in den Ergebnislisten beeinflusst.

Man sollte sich vor allem auf Besonderheiten der Immobilie, die für Miet- und Kaufinteressenten besonders wichtig sein könnten, konzentrieren und diese herausstellen. Zum Beispiel, dass die Wohnung frisch renoviert ist, ein neues Bad hat oder eine Dachterrasse.

  1. Die Eckdaten

In der Anzeige sollten wirklich alle vorhandenen Eckdaten und Ausstattungsmerkmale erfasst sein. Denn diese werden in den Ergebnislisten von Immowelt und auch von Google dargestellt und ermöglichen ein erleichtertes Auffinden der Immobilie bei mehreren Suchanfragen. Werden zu wenig oder gar keine Ausstattungsmerkmale angegeben, verliert der Immobilienanbieter – freiwillig – Werbefläche für sein Objekt.

  1. Die Bilder

Hier ist vor allem das erste Bild von Bedeutung: Es muss den Nutzer zum Klicken animieren. Es ist empfehlenswert das Highlight der Wohnung oder des Hauses zu benutzen. Auf gar keinen Fall das Firmenlogo als erstes Bild setzen! Ein weiterer Vorteil bei der Googlesuche ist die Verwendung von möglichst verschiedenen Fotos, da jedes von Ihnen bei der Internetsuche gefunden werden kann.

Des Weiteren gilt: Alle Bilder sollten scharf und gut ausgeleuchtet sein, und am besten als JPG abgespeichert. Die Bilder sollten eine Größe von mindestens 518 x 690 Pixel haben.

  1. Textinhalt

Die Beschreibung der Immobilie darf auch gerne etwas ausführlicher sein. So kann man auch die unmittelbare Umgebung oder die Stadt beschreiben und mach so auch Interessenten auf die Anzeige aufmerksam, die nach solchen Hintergrundsinformationen suchen.

 

Quelle: http://news.immowelt.de/tipps-fuer-makler/artikel/2915-vier-tipps-so-werden-immobilienanzeigen-bei-suchmaschinen-besser-gefunden.html?campaign=newsletter_iw_b2b_Mai_2015%20(1)_EM